Organon

Schule für Klassische Homöopathie

Dr. phil. Jens Ahlbrecht

Heilpraktiker

Supervision bei Organon

Der Schritt in die eigene Praxis und die damit verbundene alleinige Verantwortung für die Behandlung von Patienten bedeutet eine große Herausforderung. Zudem hat das Individualisierungspostulat der Homöopathie zur Konsequenz, daß jeder Fall eine individuelle Lösung verlangt - diese aber ist besonders zu Beginn der eigenen Praxistätigkeit häufig alles andere als leicht zu finden.

Um Praxis-Einsteigern diesen schwierigen Übergang zu erleichtern, bietet Organon im Rahmen des Supervisions-Arbeitskreises eine kontinuierliche Begleitung an. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, eigene Fälle/Patienten in der Gruppe vorzustellen und besprechen zu lassen.

Die Erfahrung zeigt, daß nicht selten allein die stringente Darstellung des Falles bereits viel zu einer Klärung eigener Blockaden beiträgt; anschließend wird der Fall unter Anleitung erfahrener Homöopathen aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet und diskutiert. Auf diese Weise können viele typische, aber auch individuelle Behandlungsfehler wirkungsvoll identifiziert und begriffen werden.

Bei dringendem Handlungsbedarf ist auch eine individuelle Begleitung zwischen zwei Supervisionstagen möglich.

Der Arbeitskreis Supervision trifft sich in der Regel am ersten Samstag eines Monats. Er stellt eine kontinuierliche Einrichtung dar; der Einstieg ist deshalb nicht an einen festen Beginnzeitpunkt gebunden, sondern kann - unter der Voraussetzung, daß noch Plätze vorhanden sind - jederzeit erfolgen.

Startseite Ausbildungsinhalte